Sie befinden sich hier:

48 V Technik - miunske Know-how

Mehr Leistung, weniger Verbrauch und CO2 Minderung. Themen, die dazu führen, dass gesamte Fahrzeugkonzepte überdacht werden müssen. miunske® beschäftigt sich bereits seit einigen Jahren mit den Vorteilen des 48 V Bordnetzes und entwickelt Produkte, die den Anforderungen eines Einsatzes in diesem Spannungsbereich gerecht werden. Besonders interessant geworden ist das 48 V Bordnetz insbesondere durch die gewachsenen Anforderungen an das Fahrzeugsystem durch die Ausstattung mit einer Vielzahl an Verbrauchern und dem zunehmenden Trend, Fahrzeuge zumindest teilweise zu elektrifizieren. 48 V Hybridsysteme sind also keine Seltenheit mehr und stellen eine innovative Lösung auf dem Weg zur Elektromobilität dar.

Unser Leistungsportfolio im Bereich 48V-Bordnetz stellen wir Ihnen im TECH TALK 48V miunske Know-how vor.

TECH TALK präsentiert von miunske

Produkte für den 48 V Einsatz

48 V Produkte werden zunehmend benötigt, um bestehende Antriebstechnologien zu elektrifizieren und ausgewählte elektrische Verbraucher mit höheren Spannungen zu betreiben. Unsere Produkte in diesem Spannungsbereich bieten Ihnen u.a. den besonderen Vorteil, mehrere Spannungsebenen im Fahrzeug zu kombinieren. Das bringt viele Vorteile, beispielsweise bei der Bauteilauswahl.
Im Gegensatz zur Hochvolttechnik ist die 48V-Spannungsebene mit geringerem Aufwand in bestehende Systeme integrierbar. Dennoch stellen 48 V Bordnetze hohe Anforderungen an die verbauten Komponenten. miunske® bietet Ihnen leistungsfähige und sichere Standardprodukte von der Sicherung bis zum CAN IO-Modul für den Einsatz in Ihrem 48 V Bordnetz.
Der TECH TALK zum Thema 48 V Produkte zeigt Ihnen eine Auswahl unseres Portfolios.

TECH TALK präsentiert von miunske

Multi-Sound-Modul

miunske® bietet Ihnen Komponenten für mehr Sicherheit im Fahrzeug. Mit dem Multi-Sound-Modul haben Sie die Möglichkeit Ihr Fahrzeug akustisch gesehen
auf ein neues und höheres Level zu heben. Arbeitsabläufe werden sicherer, Gefahren konkreter signalisiert und umgesetzte Aktionen zeitnah quittiert. Die unterschiedlichen Ausführungsvarianten des Multi-Sound-Modul bieten Ihnen vielfältige Möglichkeiten der Integration in Ihr Fahrzeugsystem. Ob als diskrete Variante oder mit CAN Interface - die Vielfalt der Signale oder Sprachnachrichten lässt sich kundenspezifisch situationsgerecht konfigurieren und konkret auf den Anwendungsbereich zuschneiden. Für mehr Sicherheit im und am Fahrzeug.

Einen umfassenden Überblick zur Produktreihe Multi-Sound-Modul bietet Ihnen unser TECH TALK.
TECH TALK präsentiert von miunske

Zentralelektrik: Standard- und kundenspezifische Lösung

Die Herausforderungen, die die effiziente Energieverteilung in Nutzfahrzeugen mit sich bringt, sind unseren Mitarbeitern bestens bekannt. Durch die intensive Zusammenarbeit mit unseren Kunden und die jahrelange Erfahrung in der Umsetzung solcher Projekte haben wir uns insbesondere in dieser Thematik eine hohe Expertise erarbeitet. Umso mehr wissen wir darum, wie wichtig intensive technische Beratung zu kundenspezifischen Umsetzungsmöglichkeiten ist. Unser Stream zum Thema Zentralelektrik soll Ihnen einen Einblick in die Thematik geben und Sie dazu anregen tiefgreifender mit uns ins Gespräch zu kommen. Nutzen Sie dazu auch unsere Informationen zum Thema Zentralelektrik oder besuchen Sie unseren Produktkatalog. Ganz gleich welche Lösung Ihnen gerecht wird oder Sie mit uns im Außendienstgespräch erarbeitet haben, wir unterstützen Sie umfassend: von der Einzelkomponente über leiterplattengebundene Stromverteiler bis hin zur individuellen intelligenten Zentralelektrik.

Das Thema auf den Punkt gebracht, haben wir hier in unserem Stream Zentralelektrik.

WLAN Module & miunske app

Kabellose Steuerung per App sind schon heute aus dem Alltag nicht mehr weg zu denken. Warum sollte man deshalb nicht auch die Diagnose und Überwachung der Fahrzeugelektronik von Nutz- und Sonderfahrzeugen erleichtern und einen kabellosen Zugriff auf den CAN-Bus ermöglichen? Das WLAN Interface vereinfacht erheblich zeitkritische Inbetriebnahme- und Prüfprozesse, denn es ermöglicht die kabellose Verbindung mit dem Fahrzeugbus, um alle CAN-Bus-Daten zu erfassen bzw. sie zu modifizieren. Serviceleistungen und Funktionschecks, wie z.B. Band-Ende-Tests, können so deutlich schneller und mit nur einer Person durchgeführt werden. Ein weiterer Vorteil: Es lassen sich mehr Funktionen in das Nutzfahrzeug integrieren. Denn zusätzliche Funktionen können nun ganz bequem per App bedient werden – und benötigen dadurch keine zusätzliche Schalterfläche im Cockpit.

Multifunktionsrelais

In diesem Livestream stellen wir Ihnen unser Multifunktionsrelais (MFR) vor. Mit über 1 Mio. programmierbarer Funktionsvarianten ist es wohl eines der flexibelsten Produkte in unserem Sortiment. Durch den integrierten Controller lassen sich die Kombinationsmöglichkeiten von zwei Eingängen mit sechs Logikfunktionen unterschiedlicher Signalformen (AND, NAND, OR, NOR, XOR, NXOR) abbilden.
Die gewünschte Funktionalität des MFR lässt sich ganz einfach per Online-Konfigurator, verfügbar auf der miunske-Homepage, oder auch offline mit einem Programmierkit realisieren. Das MFR bietet sehr viele Vorteile. Die zwei Wichtigsten sind die extrem schnelle Verfügbarkeit eines individualisierten Sonderrelais und die hohe Wirtschaftlichkeit:  Aus 3 mach 1! Ein MFR kann bis zu drei einfache Relais ersetzen.

Bedieneinheit 2020

Vor allem unter extremen Umweltbedingungen (Lärm, Schmutz, variierende Lichtverhältnisse und Erschütterungen) spielt das neue Bedienpanel von miunske seine Stärken aus. Dieses besonders kompakte Bedienpanel lässt sich höchst individuell an die Voraussetzungen in Ihrem Nutzfahrzeug anpassen. Das modulare System kann ganz nach Anforderungsprofil durch die Wahl verschiedener Hardwareelemente wie: Bedienfelder, Bargraph-Anzeigen, OLED- oder Farbdisplay (TFT) und Encoder gestaltet werden. Daraus ergeben sich signifikant noch mehr Möglichkeiten der Funktionskombination und Steuerung. Die Abbildung zusätzlicher Funktionalitäten durch das Display in Verbindung mit der hohen Kontraststärke der OLED-Technologie sowie die verstärkte Haptik der Tasten führen zu einer deutlichen Erhöhung der Bediensicherheit.

© 2019